Suche
Close this search box.
7. Juli 2022

Corona wirbelte die Kostenstrukturen der M+E-Industrie durcheinander

Die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Kostenstrukturerhebung 2020 zeigt für die deutsche M+E-Industrie folgende zentrale Ergebnisse zu betriebsstrukturellen Kennziffern im ersten Jahr der Corona-Krise:

  • Umsatzproduktivität umso stärker gesunken, je größer die Firma und je näher sie am Ende der Wertschöpfungskette angesiedelt ist
  • Große Firmen und Fahrzeugbau weisen weiterhin höchste Umsatzproduktivität auf:
  • Mehr als zwei Drittel des Umsatzes von Vorleistungen determiniert
  • Produktivitätsunterschiede reduzieren sich bei Abzug der Vorleistungen
  • Personalkostenquote an der Wertschöpfung steigt stark an
  • Zeitarbeit geht weiter deutlich zurück

Detailliertere Analysen finden unsere Mitglieder im entsprechenden Rundschreiben.

MITGLIEDERLOGIN

MITGLIEDERSERVICE

Unsere Kompetenzen - Ihr Nutzen

Der Vielfalt zwischen und innerhalb der einzelnen Branchen gerecht zu werden, ist uns Anspruch und Aufgabe zugleich. Unsere Mitglieder unterstützen wir bei den Herausforderungen des unternehmerischen Alltags als kompetenter und verlässlicher Partner.

Wenn es z.B. um juristische Fragen im Arbeits- und Sozialrecht, die Gestaltung von modernen Arbeitsbeziehungen und die Arbeitsorganisation oder betriebliche Personalarbeit geht, dann stellen wir Ihnen in unserem Mitgliederservice verschiedene Dokumente als Download bereit.

zum Mitgliederservice