9. November 2020

Schnellecke Logistics Sachsen GmbH als „Bester Ausbildungsbetrieb“ der M+E-Industrie ausgezeichnet

Die Schnellecke Logistics Sachsen GmbH wurde heute als einer der besten Ausbildungsbetriebe der sächsischen Metall- und Elektroindustrie des Jahres 2020 in der Kategorie ab 500 Beschäftigte in Glauchau ausgezeichnet.

„Das Unternehmen überzeugt mit verschiedenen Maßnahmen und Projekten im Ausbildungsbereich. Schnellecke arbeitet im regionalen Arbeitskreis Schule-Wirtschaft der Region Glauchau mit und kooperiert mit der BA Glauchau. Das Unternehmen bietet Schülerbetriebspraktika und Ferienarbeit an, führt Betriebsbesichtigungen und Informationsveranstaltungen für Eltern durch und nimmt regelmäßig an Messen und der Woche der offenen Unternehmen teil. Besonders hervorzuheben ist die Bereitstellung von Praktikumsplätzen für benachteiligte Jugendliche. Damit bietet das Unternehmen diesen Schülern die Chance auf einen Einstieg in eine Ausbildung und übernimmt damit auch gesellschaftliche Verantwortung.

Aber auch um Studenten wirbt das Unternehmen und ist Praxispartner der BA Glauchau in der Studienrichtung Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik. Vertreter des Unternehmens bringen ihre praktische Erfahrung im Rahmen von Vorlesungen dort ein. Studenten wiederum haben die Möglichkeit, zu Exkursionen ins Unternehmen zu kommen. Für den Start in die Ausbildung bietet Schnellecke eine „Kennenlernwoche“ an, die den Start ins Berufsleben erleichtern soll. Während der Ausbildung besteht die Möglichkeit, Zusatzqualifikationen wie z.B. den Fahrausweis für Gabelstapler zu erwerben“, hieß es in der Begründung für die Auszeichnung, die vom stellvertretenden SACHSENMETALL-Hauptgeschäftsführer Matthias Matz an Ralph Hoyer, Geschäftsführer der Schnellecke Logistics Sachsen GmbH übergeben wurde.

Bei der Auswahl der Bewerbungen wurden die Ausbildungsquote sowie die Leistungen der Betriebe im Rahmen von Berufs- und Studienorientierung, Schulpatenschaften und die Betreuung während der Ausbildungszeit berücksichtigt.

MITGLIEDERLOGIN

SERVICECENTER

Corona- und Krisenmanagement

Die konjunkturelle Abschwächung, die Zurückhaltung vieler Kunden mit neuen Investitionen und der Druck des Struktur­wandels fordern die Unternehmen unserer Branchen. Die Corona-Pandemie hat die Herausforderungen für die Betriebe jetzt nochmal verschärft.

Um Sie bei der Bewältigung dieser Aufgaben zu unterstützen, bieten wir Ihnen verschiedene Instrumente und Optionen an, damit Wert­schöpfung und Personal in der Region gehalten werden und informieren Sie gleichzeitig aktuell über die relevanten Themen.

zum Servicecenter