4. März 2022

Krieg in der Ukraine: Wirtschaftliche Auswirkungen und Betroffenheit Mitgliedsunternehmen

Erlassene EU-Sanktionen, russische Gegenmaßnahmen, gestörte Lieferketten, Kurzarbeit infolge von Produktionsstopp und steigende Einkaufspreise entfalten mehr und mehr Wirkung. Von zahlreichen Mitgliedsunternehmen erhalten wir aktuell entsprechende Meldungen, die wir zum Anlass nehmen, in der unübersichtlichen Flut an Informationen und stetig neuer Entwicklungen behilflich zu sein.

  • Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft hat eine Übersichtsseite zu den Wirtschaftssanktionen der EU zur Verfügung gestellt. Die tagesaktuellen Updates können Sie hier finden. Der Ost-Ausschuss beteiligt sich außerdem an der Koordination der verschiedenen Hilfsangebote und kooperiert dabei mit dem Deutsch-Ukrainischen Form e. V. Diese und weitere Informationen finden Sie auf der Task Force-Seite des Ost-Ausschusses.

  • Einzelheiten zu den fortlaufend von der EU verabschiedeten Sanktionsmaßnahmen können zudem der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Exportkontrolle (BAFA) entnommen werden. Das Merkblatt „Neue Sanktionen der EU gegen Russland“ des Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hält eine Übersicht mit Hinweisen zu Ansprechpartnern und Quellen bereit.

  • Ein aktuelles Lagebild zu den Auswirkungen der Wirtschaftssanktionen auf die Energie- und Rohstoffversorgung und Preisentwicklungen, auf die Logistik- und Lieferketten, das Finanzsystem, die internationale Staatengemeinschaft sowie die militärische Sicherheitsarchitektur und Cybersicherheit finden Sie hier. Der BDI aktualisiert und ergänzt diese Übersichten fortlaufend. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

  • Speziell zu aufenthaltsrechtlichen, arbeitsrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Fragen stellt die BDA einen FAQ-Leitfaden zur Verfügung. Dieser Leitfaden wird regelmäßig ergänzt und aktualisiert.

Um im Rahmen unserer Möglichkeiten betroffenen Mitgliedsunternehmen geeignete Hilfestellungen und Informationen bereitstellen zu können, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit Matthias Matz per Mail an matthias.matz@hsw-mail.de bzw. telefonisch unter 0174 3346574.

Zudem steht Ihnen für dringende arbeitsrechtliche Fragen RA Tino Kuprat unter tino.kuprat@hsw-mail.de auch über das Wochenende über als Ansprechpartner zur Verfügung.

MITGLIEDERLOGIN

MITGLIEDERSERVICE

Unsere Kompetenzen - Ihr Nutzen

Der Vielfalt zwischen und innerhalb der einzelnen Branchen gerecht zu werden, ist uns Anspruch und Aufgabe zugleich. Unsere Mitglieder unterstützen wir bei den Herausforderungen des unternehmerischen Alltags als kompetenter und verlässlicher Partner.

Wenn es z.B. um juristische Fragen im Arbeits- und Sozialrecht, die Gestaltung von modernen Arbeitsbeziehungen und die Arbeitsorganisation oder betriebliche Personalarbeit geht, dann stellen wir Ihnen in unserem Mitgliederservice verschiedene Dokumente als Download bereit.

zum Mitgliederservice